TOP Ö 7: Straßen, Wege, Plätze

 

 


Letztes Jahr wurden durch das ungünstige Wetter keine Wege repariert und/oder erneuert.

 

Mineralgemisch ist noch aus den Vorjahren vorhanden. Hinzu kommen Haushaltsmittel aus diesem Jahr.

 

Die Wege Spiekerhus Richtung Zum Wackers, das Seefeld und das Hohe Feld sollen erneuert werden. Von den anwesenden Bewohnern werden noch weitere zu  verbessernde Wege genannt: Z. B. der Weg Bornbusch Richtung Fischteiche sollte geschottert werden. Ein guter Zeitpunkt für durchzuführende Arbeiten wäre vor der Erntezeit.

 

Im Bereich Hohes Feld muss der Weg nach oben hergerichtet und gepflastert werden. Dieses soll durch den Anlieger erfolgen und erfordert eine Abstimmung mit der Gemeinde.

 

Der Feldweg Totenweg muss mit einem Wegehobel bearbeitet werden. Dieses will Christoph Baden übernehmen.

 

Von den anwesenden Bewohnern wird beklagt, dass der Wegesrand des Schlackeweges vom Kunstwerk Richtung Waldrand von einer ortsansässigen Landwirtin massiv „weggepflügt“ wurde und somit kein Blühstreifen besteht und auch der Weg selber gefährdet ist.

Hier wird ein Gespräch mit der betreffenden Landwirtin durch den Ortsrat erfolgen, bei dem ein Ortstermin mit einem Vermesser vereinbart werden soll. Hierdurch soll der korrekte Bereich festgestellt und im Idealfall wieder hergestellt werden.

 

Der Bereich um das Kunstwerk am Schützenhaus wird immer wieder durch Regenwasser verschmutzt. Hier müsste etwas passieren, um dem Einhalt zu gebieten.

 

Generell ist das Ortsbudget für die Pflege der Straßen, Wege und Plätze zu gering (1.067,00 €). Hier ist die Gemeinde in der Pflicht.