TOP Ö 11: Bürger fragen, Ortsratsmitglieder antworten

 

 


BGM C. Brunkhorst erläutert kurz die Situation der beschädigten Brücke von Delmsen nach Schwalingen. Hier ist noch nicht klar, ob der Landkreis die alleinigen Kosten trägt oder die Gemeinde mit eingebunden werden muss. Evtl. wird hier keine neue Brücke errichtet, sondern ein Durchlass geschaffen, welcher kostengünstiger und schneller realisierbar ist.

 

BGM C. Brunkhorst weist weiterhin darauf hin, dass bei den nächsten Holztagen auf Grund schlechter Erfahrungen in anderen Dörfern im Vorfeld eine Abstimmung mit dem Bauamt zu erfolgen hat.

 

Weiterhin erläutert BGM Brunkhorst, dass die Gemeinde auf Grund der Sturmschäden Kosten für den Ausbau der Kinderbetreuung einen Nachtragshaushalt beantragen wird, um die Kosten zu stemmen.

 

Das Vorfahrtsschild des Weges Kreisstraße Richtung Bundesstraße beim Ehrenhain sollte versetzt werden, da dieses ein Hindernis für Treckergespanne darstellt.

 

Ein/e Grundstückseigentümer/in der Rotenburger Straße ist oft ortsabwesend und säubert seinen/ihren Gehwegbereich zur Bundesstraße nicht.

Die Gemeinde wird ihm/ihr eine Aufforderung zur Säuberung zukommen lassen und bei Nichtreaktion andere Maßnahmen ergreifen.

 

Ein Bürger beschwert sich über die mittlerweile anwachsende Zahl von Hühnerhaltern (im kleinen Umfang) in der Rutenmühler Straße. Hier ist eine Lärmbelästigung für ihr durch die Hähne entstanden. Nach einer lebhaften Diskussion, wie eine Verbesserung erreicht werden kann, verweist der Ortsrat darauf, dass er für diese Angelegenheit nicht zuständig ist. Es sollte ein direktes Gespräch unter Nachbarn gesucht werden.

 

 

 

 

 

(M. Johannes)

(C. Brunkhorst)

Protokollführung

Bürgermeister