TOP Ö 3: Schau der Gewässer III. Ordnung im Bereich der Gemeinde Neuenkirchen und Zustandsfeststellung

 

 


Ortschaft Neuenkirchen:

Die Mitglieder der Grabenschaukommission schauen sich die Grabenanlage im Bereich des Oehrensweges und der Herteler Straße an. In diesem Jahr sind in der Ortschaft keine außerordentlichen Maßnahmen notwendig.

 

Ortschaft Behningen:

Die bekannten Grabenanlagen wurden besichtigt. In diesem Jahr sind in der Ortschaft Behningen keine außerordentlichen Maßnahmen notwendig.

 

Ortschaft Brochdorf:

OBGM J. Delventhal führt die Mitglieder der Grabenschaukommission zur neuen Grabenanlage am Bornbusch mit der Frage der Zuständigkeit für die Reinigung.

 

Hinweis:

Zwischenzeitlich wurde die Zuständigkeit durch die Verwaltung geprüft. Es wurde festgestellt, dass die pol. Gemeinde Neuenkirchen für diese Grabenanlage zuständig und somit für die Reinigung verantwortlich ist.

 

 

An dem Weg Brochdorf/Platenkamp ist ebenfalls zu prüfen, ob die Gemeinde für den rechtsliegenden Graben zuständig ist.

 

Hinweis:

Zwischenzeitlich wurde die Zuständigkeit durch die Verwaltung geprüft. Es wurde festgestellt, dass die pol. Gemeinde Neuenkirchen für diese Grabenanlage zuständig und somit für die Reinigung verantwortlich ist.

 

 

Ortschaft Grauen:

Die bekannten Grabenanlagen wurden besichtigt. In diesem Jahr sind in der Ortschaft Grauen keine außerordentlichen Maßnahmen notwendig.

 

Ortschaft Tewel:

OBGM H. Zimmermann zeigt der Kommission diverse Grabenanlagen. Alle besichtigten Gräben befinden sich in einem ordnungsgemäßen Zustand.

 

Ortschaft Sprengel:

Bauausschussvorsitzender R. Greve zeigt der Grabenschaukommission einen Grabenverlauf am Bruchweg.

Die Verwaltung wird beauftragt, die Zuständigkeit für die Grabenreinigung am Ende der Grabenanlage zu prüfen.

 

Hinweis:

Zwischenzeitlich wurde die Zuständigkeit durch die Verwaltung geprüft. Es wurde festgestellt, dass die pol. Gemeinde Neuenkirchen für diese Grabenanlage zuständig und somit für die Reinigung verantwortlich ist.

 

Ortschaft Schwalingen:

OBGM D. Schröder berichtet über die Problematik der Reinigung der privaten Grabenanlage kommend vom Dreyers Flatt. Hier ist nach Ansicht der Anlieger die vorhandene Grabenanlage überdimensioniert. Die Verwaltung soll prüfen, ob ein hydraulisches Gutachten vorliegt.

 

Hinweis:

Für diese Grabenanlage liegt nach Prüfung kein hydraulisches Gutachten vor.

 

Ortschaft Ilhorn:

 

Weg zum Vieh:

Ortsvorsteherin G. Schröder erläutert, dass die private Grabenanlage, die parallel zum Weg auf Privatgrundstück verläuft, nicht ausreichend gereinigt wird.

Die betroffenen Anlieger sollen mit Schreiben zur Reinigung aufgefordert werden.

 

Hinweis:

Die Anlieger wurden zwischenzeitlich schriftlich auf ihre Reinigungspflicht hingewiesen.

 

Ortschaft Delmsen:

 

Ortsratsmitglied Henning Garbers zeigt den durch die Bauhofmitarbeiter gereinigten Graben am Reimerdinger Weg.

 

Hinweis:

Es wird angemerkt, dass in der Gemarkung Delmsen zurzeit keine Grabenreinigung durch Personal für die Gemeinde durchgeführt wird. Es muss ein Ersatz für diese Leistung geschaffen werden. Der Ortsrat Delmsen beschäftigt sich derzeit mit diesem Thema. Sofern kein Ersatz gefunden wird, werden zukünftig wieder Dienstleistungsunternehmen mit der Grabenreinigung beauftragt. 

 

Ortschaft Gilmerdingen/Leverdingen:

 

Ortsvorsteher U. Baden bemängelt den Zustand des Grabenverlaufes am Reimerdinger Weg in der Gemarkung Gilmerdingen. Nach ausgiebiger Diskussion wurde festgestellt, dass zurzeit kein akuter Handlungsbedarf besteht. Der betroffene Grabenabschnitt wird weiterhin kontrolliert.