TOP Ö 6: Bericht des Bürgermeisters

 

 


BGM C. Brunkhorst berichtet über nachfolgend genannte Themen:

 

- Der Neubau des Bauhofes ist abgeschlossen. Die Mitarbeiter haben den Betrieb am neuen Standort zum Jahreswechsel aufgenommen. 

- Das Reetdach des Vierständerhauses auf dem Schröers-Hof wurde saniert.

- Der Landkreis setzt nach Intervention der Gemeinde wieder Mitarbeiter in Sachen Arbeitsvermittlung mit Sprechtagen vor Ort ein.

- Gräben: Wie bereits seit geraumer Zeit angekündigt, stellt die Gemeinde weiterhin Mittel für die Grabenräumung zur Verfügung. Die Mittel werden jedoch ausschließlich für die Gräben bereitgestellt, welche auch in der Unterhaltungspflicht der Gemeinde stehen. Von privaten Anliegern zu unterhaltende Gräben sollen nicht aus öffentlichen Mitteln gereinigt werden.

- Umzug der Postagentur mit Neueröffnung zum 1. Oktober an die ursprüngliche Stelle, Hauptstraße 34 in Neuenkirchen

- Flüchtlingsfrage: Eine neue Aufnahmequote wurde Anfang September festgelegt. Daraus ergibt sich für die nächsten 3 bis 4 Monate eine Aufnahmeverpflichtung von rd. 40 neuen Flüchtlinge in der Gemeinde Neuenkirchen. Die Unterbringung erfolgt bisher in angemietetem Wohnraum. Künftig ist ggf. auch die Anmietung von Ferienwohnungen erforderlich. Aktuell findet an jedem 4. DO im Monat ein Café International statt. Dort können Interessierte und Flüchtlinge zusammenkommen.

- Eine 4. Ringbuslinie des Heide-Shuttle fährt jetzt auch Neuenkirchen an.

- Auffällige Zahlen an Krebserkrankungen in der Nachbargemeinde SGem Bothel. Von verschiedenen Seiten wird ein Zusammenhang mit der Gasförderung in der Region behauptet. Nachweise können nicht erbracht werden. Eine Ausweitung der Untersuchung ergab, dass im Raum Neuenkirchen keine Erhöhung der Anzahl an Erkrankungen festgestellt wurde. 

- Mailanfrage Vogesweg: Arbeiten an Leerrohren für Telekommunikation. Es wurde die Vermutung geäußert, dass es keine ordnungsgemäße Verdichtung der Aufgrabung gegeben hat. Im Zuge der Bauabnahme soll dass gezielt geprüft werden.